Der (bisher) erfolgreichste Monat des Jahres! 3


Ich sollte vielleicht häufiger ein paar Tage in den Urlaub fahren und teure Gadgets ins Wasser werfen. Denn im Juni nahm ich nicht nur eine winzig kleine Pause und versenkte meine frisch fürs Business erworbene Gear 360 in der Havel, der Monat war zugleich der bisher erfolgreichste des Jahres 2016. Schön.

Gute Angebote, gute Kunden, guter Flow – der Juni lief zumindest beruflich ganz hervorragend. Und das, obwohl ich sogar eine Auszeit nahm. Ich will mich nicht beschweren, zumal es ja nicht jeden Monat perfekt klappt oder sich Befriedigung einstellt. Wobei das vermutlich als Selbständiger eh nie der Fall ist. Man hätte ja dies und das noch schaffen oder besser machen können. Aber einfach mal zu sagen, dass man zufrieden sein kann, fühlt sich auch nicht schlecht an.

So zerstört ihr eine Gear 360

Das größte berufliche Drama ereignete sich übrigens im Urlaub. Ich wollte ja unbedingt ein kleines Motorboot für ein paar Stunden mieten und mit diesem über die Havel tuckern. Das war trotz des Wetters auch spaßig. Da ich die Fahrt mit meiner kurz zuvor erworbenen 360-Grad-Kamera testweise filmen wollte, befestigte ich die Samsung Gear 360 mit einer Saugnapfhalterung an der Frontscheibe des Bootes.

Das Foto entstand zirka fünf Minuten nach dem Drama. Rechts oben an der Scheibe klebte die Kamera.

Das Foto entstand zirka fünf Minuten nach dem Drama. Rechts oben an der Scheibe klebte die Kamera.

Dann das: Nach fünf Minuten löste sich diese, innerhalb von Sekunden rutschte das 350 Euro (!) teure „Spielzeug“ in den Fluss. Keine Chance, keine Rettung. Und ich war traurig. Gekauft hatte ich die Cam, um künftig Fotos und Videos zu erstellen, was bei einem ersten Experiment bei einem Kunden prima ankam. Bei der privaten Verwendung dagegen zerstörte ich das nette Stück Technik. Teures Lehrgeld hab ich zahlen dürfen. Das nächste Mal…würde ich für eine klasse Perspektive und bei einem tollen Motiv vermutlich wieder GENAU DAS GLEICHE tun.

Artikel im Juni 2016

Genug gejammert, zurück zur Arbeit. Zwei der zeitraubendsten Artikel im Juni 2016 waren die Berichte über die Ankündigungen auf der Spielemesse E3. Die Anzahl an neuen Games war beachtlich, der Bereich Hardware hielt sich dagegen in Grenzen. Für den Trendblog von Euronics schaute ich weiterhin auf die faltbaren Displays von Samsung und den Abwärtstrend der sozialen Netzwerke. Sonst lag der Fokus vergangenen Monat auf Vorstellungen neuer Produkte aus dem Smartphone-Sektor.

Für N-Droid recherchierte ich für ein Special über Game-Controller, bei Förderland ging es noch einmal um Samsung-Displays und einen kleinen Ausblick auf einen künftigen Trend.

Auf GamingGadgets.de blickte ich in die Zukunft von Microsoft, testete ein feines Gamingheadset und erzählte etwas über Positional Tracking bei mobilen VR-Lösungen. Faszinierend. Mein neues Baby GreenGadgets.de füllte ich mit 10 neuen Artikeln über grüne Trends, Gadgets und Erfindungen.

Für weitere Kunden fielen Email-Newsletter, Texte für die interne Kommunikation oder einen Firmenrückblick zum Jubiläum an. Und wie immer sind das nur exemplarische Beispiele meiner Tätigkeiten. Ich mache ja noch mehr, wie hier nachzulesen ist. Die eine oder andere neue Herausförderung würde mich aktuell schon reizen.

360 Grad-Inhalte für Social Media

Nochmal zur Gear 360: Dass eine 360-Grad-Kamera für Firmen durchaus eine Bereicherung sein kann, deutet dieses Foto von Mitarbeitern des Calando Pflegedienstes an. (Entschuldigt die nicht optimale Qualität. Da ist mehr drin!)

Sicher ist hier ein passendes Storytelling bei Videos nötig und müssen stimmige Szenarien für Bilder geschaffen werden – die Möglichkeiten sind allerdings spannend und gerade dank 360-Grad-Unterstützung von YouTube sowie Facebook für Social Media sinnvoll. Inspiration benötigt? Auch da kann ich helfen.

Magst du teilen...?
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Der (bisher) erfolgreichste Monat des Jahres!